Liebe Utsukusy-Comunity,

noch sind Ihre Geschäfte geschlossen, doch ein Ende der Zwangsschließungen ist bereits absehbar.

Um so wichtiger ist es jetzt sich auf die Wiedereröffnung vorzubereiten, denn das Verhalten und die Erwartungshaltung der Kundinnen und Kunden wird nach der Krise nicht dieselbe sein wie vor der Krise.

An die gängigen Hygieneregeln und Abstandsgebote haben wir uns im Alltag längst gewöhnt. Wie sollen wir aber diese und die Erwartungen unserer Kunden in unseren eigenen Geschäftsräumen umsetzen?

Aus diesem Grund haben wir Ihnen ein paar Tipps zusammengestellt:

Tipp 1: Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit, holen Sie sich einen Stift und ein Blatt Papier, setzen Sie sich in eine bequeme Position und schließen Sie die Augen.

Gehen Sie in Gedanken zu Ihrem Geschäft und betreten Sie es aus der Sicht Ihrer Kunden. Langsam und ohne Eile. Was sehen Sie und was denken Sie erwarten Ihre Kunden?

Denken Sie dabei bitte an Folgendes:

Wie läuft das Begrüßungsritual ab?

Tragen Sie bereits bei der Begrüßung einen Mundschutz?

Wie sehen die Möglichkeiten Abstand zu halten im Wartebereich aus?

Bieten Sie Ihren Kunden einen Mundschutz und/oder Händedesinfektion an?

Tragen Sie eine Schutzbrille oder ein Schutzschild?

Informieren Sie Ihre Kunden, dass alles (Behandlungsstuhl, Geräte usw.) frisch desinfiziert wurde?

Waschen Sie sich demonstrativ vor dem Kunden die Hände bevor Sie sich Handschuhe anziehen?

Bieten Sie auch dem Kunden an sich die Hände zu waschen?

Wie läuft typischerweise eine Behandlung ab?

Wie läuft der Bezahlvorgang ab?

Nach dem Öffnen der Augen, schreiben Sie bitte die wichtigsten Dinge, die Sie umsetzen müssen, auf.

 

Tipp2: Überarbeiten Sie Ihr Hygieneprotokoll für jede Behandlungsmethode hinsichtlich:

 

  • Welche Schutzausrüstung muss bei welcher Behandlungsmethode getragen werden?
  • Reinigung
    Mit welchen Mitteln wird was, wann und wie oft gereinigt?
  • Desinfektion
    Mit welchen Mitteln wird was, wann und wie oft desinfiziert?
  • Sterilisation
    Falls nicht vorhanden, macht es Sinn ein Sterilisationsgerät anzuschaffen?
    Was wird wann und wie oft sterilisiert?

Schulen Sie Ihre Mitarbeiter bezüglich der Neuerungen im Hygieneprotokoll.

Tipp 3: Nehmen Sie Kontakt mit Ihren Kunden auf und lassen Sie sie wissen, dass Sie sich Gedanken über Ihre Gesundheit machen. Informieren Sie Ihre Kunden über etwaige Änderungen z.B. im Wartebereich oder über Services, die Sie anbieten, um Ihren Kunden ein gutes Gefühl und Sicherheit zu vermitteln. Nutzen Sie hierfür alle Kommunikationskanäle vom Telefon, über Email bis hin zu Social Media.

Tipp 4: Bleiben Sie mit Ihren Kunden in Kontakt und bieten Sie Ihnen an die für die tägliche Schönheitsrituale notwendigen Produkten zuzusenden. So fällt es Ihnen auch nach der Wiedereröffnung viel leichter mit Ihren Kunden zu kommunizieren und eventuell einen Behandlungstermin zu vereinbaren. Auch können Tipps vom Profi in dieser schwierigen Zeit sehr hilfreich sein.

Worauf warten Sie noch? Probieren Sie es aus und rufen Sie Ihre Kunden an! Noch ein kleiner Hinweis: Fertigen Sie von jedem Telefonat ein kurzes Protokoll an, so können Sie beim nächsten Telefonat an das Gesprochene anknüpfen.

Tipp 5: Gönnen Sie sich selbst positive Gedanken und tanken Sie positive Energie!

Setzen Sie sich dazu in eine bequeme Position und schließen Sie Ihre Augen.

Erinnern Sie sich:

  • an Ihre beruflichen Leistungen
  • an Ihre Erfolge im Leben
  • an Ferien am Strand oder im Freien, in der Natur
  • an die glücklichsten Momente Ihres Lebens

Lassen Sie diese Erinnerungen langsam wiederaufleben, denn nur wenn Sie positiv gestimmt sind, können Sie diese Energie in der Kommunikation mit Ihren Kunden weitergeben und letztendlich ein gutes Gefühl zurücklassen.

Uns ist durchaus bewusst, dass jeder diese Tipps unterschiedlich bewerten wird, dennoch hoffen wir, dass Sie für sich die richtigen Anregungen entnehmen und umsetzen können.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start und viel Erfolg

 

Ihr Team von Utsukusy