Unterschiede zwischen vernetzter und unvernetzter Hyaluronsäure (Hyaluron) in der Kosmetik

Unterschiede zwischen vernetzter und unvernetzter Hyaluronsäure (Hyaluron) in der Kosmetik

 

 

Vernetzte Hyaluronsäure wird häufig einfach nur als vernetztes Hyaluron bezeichnet. Beide Begriffe werden im Folgenden synonym verwendet. Bei kosmetischen und ästhetischen Behandlungen kommen häufig Kosmetikprodukte mit Hyaluronsäure zur Anwendung, da es einen regelrechten Hype um diesen Inhaltsstoff gibt. Doch was ist Hyaluronsäure überhaupt und welche Unterschiede gibt es? Dies wollen wir uns im Folgenden näher anschauen.

Was ist Hyaluronsäure?

Für Hyaluronsäure findet man oftmals auch die Bezeichnung Hyaluronan oder Hyaluron. Hyaluronsäure wird mit HA abgekürzt und die englische Übersetzung lautet Hyaluronic Acid.

Hyaluronsäure ist ein Glykosaminoglykan. Glykosaminoglykane sind aus Disacchariden aufgebaute Polysaccharide. Polysaccharide wiederum sind sogenannte Mehrfachzucker also eine bestimmte Form von Kohlehydraten.

Hyaluronsäure kommt fast überall im menschlichen Körper vor und wird durch körpereigene Enzyme hergestellt.

Wie wirkt Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure kommt nicht nur in den Bandscheiben, im Augapfel, in der Gelenkflüssigkeit, sondern vor allem auch in der Haut und im Bindegewebe. Leider nimmt im Alter der natürliche Gehalt an Hyaluronsäure ab. Dies führt im Bereich der Haut dazu, dass sie schlaff, trocken und faltig wird.

Auf Grund seiner chemischen Struktur können kleinste Mengen von Hyaluronsäure wie ein Schwamm riesige Mengen an Wasser speichern.

Diese Eigenschaft und seine extrem hohe Biokompatibilität machen diesen Stoff so interessant für Kosmetikprodukte und als Medizinprodukt in der Ästhetischen Dermatologie. Hyaluronsäure-Präparate sind auch deshalb für die Faltenbehandlung besonders geeignet, da sie biologisch abbaubar sind und deshalb jederzeit eine Nachbehandlung erfolgen kann.

Kosmetische Behandlungen mit Hyaluronsäure, aber auch Injektionen mit sog. Hyaluron Fillern können der Haut ihr Volumen, Spannkraft und Feuchtigkeit zurückgeben und dadurch können der Alterungsprozess verlangsamt sowie Falten und Lippen aufgepolstert werden.

Unterschiede bei in der Kosmetik verwendeten Hyaluronsäuren

Hyaluronsäure ist nicht gleich Hyaluronsäure. Es gibt einige Unterschiede bei den in der Kosmetik verwendeten Hyaluronsäuren und hieraus folgend natürlich auch unterschiedliche Wirkweisen und Anwendungsgebiete. Im Folgenden sollen kurz mögliche Unterschiede beleuchtet werden.

Ursprung der Hyaluronsäure

Früher wurde Hyaluronsäure aus tierischem Material, vorwiegend aus Hahnenkämmen, gewonnen. Mit der Produktion von Hyaluronsäure gingen einige Risiken einher so z.B. Krankheitsübertragungen oder Allergien.

Heute werden Hyaluronsäuren meistens synthetisch hergestellt, so dass die oben genannten Risiken ausgeschlossen sind. Die Hyaluronsäuren von Utsukusy Cosmetics werden allesamt synthetisch hergestellt.

Was ist eine vernetzte Hyaluronsäure?

Bei der Vernetzung von Hyaluronsäure werden die einzelnen Hyaluronsäureketten mit Hilfe einer chemischen Reaktion miteinander verbunden. Durch diese Vernetzung wird die Hyaluronsäure zu einem wasserunlöslichen Gel. Die vernetzte Hyaluronsäure verändert ihre Eigenschaften.

So nimmt die Vernetzung der Hyaluronsäure Einfluss auf

  • die Fähigkeit Wasser zu binden
  • die Haltbarkeit der Hyaluronsäure
  • die Viskosität der Hyaluronsäure

Hyaluronsäure als körpereigener Stoff kann auch durch den Körper abgebaut werden. Diesen Vorgang nennt man Hyaluronidase. Durch die Quervernetzung können die Hyaluronsäuremoleküle durch die Hyaluronidase nicht so leicht abgebaut werden, d.h. die vernetzte Hyaluronsäure wird hierdurch stabiler und langlebiger.

Der Grad der Viskosität der Hyaluronsäure nimmt mit dem Grad der Vernetzung zu, dies bedeutet die Injizierbarkeit und das Einbringen der Hyaluronsäure in die Haut wird mit zunehmender Vernetzung erschwert.

Monophasisch versus biphasische Gele

Bei biphasischen Gelen sind Partikel unterschiedlicher Größen eingearbeitet. Die Partikelgröße ist maßgebend für den Volumeneffekt. Je größer die Partikel, desto besser ist der Volumeneffekt beim Auffüllen. Aber kein Vorteil ohne Nachteil, denn die Partikelgröße beeinflusst wiederum die Viskosität und damit die Handhabung und Einbringung der Hyaluronsäure.

Fazit:

Unvernetzte Hyaluronsäure wie das 3,5% Hyaluron Serum von Utsukusy Cosmetics verteilt sich sehr gut in den obersten Hautschichten. Aus diesem Grund eignet sich unvernetzte Hyaluronsäure zur Oberflächenglättung und zur flächigen Hydratisierung bei leichten Knitterfältchen, für die Glättung der Wangen, der Mundregion, der Augenpartie und für Hals und Dekolleté.

Hyaluron Serum mit 3,5% unvernetzter Hyaluronsäure

 

 

 

 

Vernetzte Hyaluronsäure wie der Hyal Filler von Utsukusy Cosmetics kann bis zu 5-mal mehr Wasser speichern als unvernetzte Hyaluronsäure und ist eine gute Füllsubstanz bei feinen und mittleren Falten sowie zum Aufüllen von atrophen Aknenarben und anderen Narben.

Hyal Filler - Hyaluron Serum mit vernetzter Hyaluronsäure

 

 

Dies könnte Sie auch interessieren:

Dermaroller und Hyaluronsäure eine wirksame Verbindung beim Microneedling